BMW bietet künftig die Integration von GoPro an

Wer während der Autofahrt gern einmal Videos aufnehmen möchte, der wird künftig bei BMW mit einem kleinen Extra belohnt: Der deutsche Autohersteller kündigte aktuell an, schon ab Sommer bei seinen Fahrzeugen eine Konnektivität mit dem GoPro-System zu bieten. Allerdings sollten die interessierten Nutzer im Besitz eines iPhone 4 oder eines neueren Modells sein, denn vorerst wird nur dafür ein Support angeboten.

Wie funktioniert das komplette System?

Die Aufnahmen werden von einer Action-Kamera der Serie Hero geliefert, wobei das Ganze aber erst ab der Baureihe 3 möglich ist. Das iPhone muss mit einer GoPro-App bestückt und mit der Elektronik des BMW verbunden sein. Dann gibt es die Befehle der Fahrzeugkonsole via WLAN-Standard an die Kamera weiter. Umgekehrt empfängt das iPhone die Signale der Kamera und sorgt dafür, dass deren Bilder auf dem bordeigenen Display angezeigt werden. Auf den ersten Blick scheint das eine sehr umständliche Lösung zu sein, aber sie hat in der Praxis den Vorteil, dass eine optimale Ausrichtung der GoPro-Kamera möglich ist.

GoPro von BMW bietet einen hohen Nutzerkomfort

Die Steuerkonsole im BMW bietet dem Nutzer einige interessante Extras. Sie beginnen bereits bei einer Reihe wählbarer Modi für die Aufnahmen. Darunter befindet sich eine spezielle Option für Nachtaufnahmen. Auch Time-Lapse-Aufzeichnungen sind mit dem GoPro-System in den ab Sommer erhältlichen Modellen des BMW möglich. Auf dem Display des Fahrzeugs wird die Aufnahmezeit angezeigt und der Nutzer kann den Ladezustand des Akkus der Kamera sowie die Stärke des WLAN-Signals ablesen. Praktisches Feature: Vom Display im BMW aus kann die Action-Kamera in den Schlafmodus versetzt und auch wieder reaktiviert werden. Die App GoPro steht sowohl für das Betriebssystem iOS als auch für Android zur Verfügung.