2019 zeigt einen Trend zum hochwertigeren Adventskalender

Der Adventskalender ist in Deutschland eine beliebte Sache. Nach einer aktuellen Umfrage verschenken 44 Prozent aller Befragten einen Kalender mit Türchen vom 1. bis zum 24. Dezember.

Die Zahl der verschenkten Adventskalender ist leicht rückläufig, denn im Jahr 2018 gab noch die Hälfte der Probanden an, einen solchen Kalender zu verschenken. Allerdings greifen die Deutschen in diesem Jahr deutlich tiefer in die Tasche.

Wie hoch sind die Ausgaben für einen schönen Adventskalender?

Rund 25 Prozent der Befragten investieren in diesem Jahr bis zu 5 Euro. In Vorjahr lag der Anteil der Billigkäufer noch bei 15 Prozent. 43 Prozent der Probanden gaben an, zwischen 6 und 20 Euro für einen Adventskalender auszugeben. 2018 waren das noch 51 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Anteil derjenigen, die zwischen 21 und 30 Euro ausgeben, um 4 Prozent auf nunmehr 23 Prozent gestiegen. 8 Prozent gaben im vergangenen Jahr an, zwischen 31 und 50 Euro in Kalender für die Vorweihnachtszeit zu investieren. Ihr Anteil ist ebenfalls um 4 Prozent auf 12 Prozent im Jahr 2019 gestiegen. Einen Anstieg um 3 Prozent gab es bei Käufern von Adventskalendern mit einem Preis von mehr als 50 Euro. Dieser Anteil liegt aktuell bei 7 Prozent. Weitere 3 Prozent wollten oder konnten keine genauen Angaben machen.

An wen werden Adventskalender am häufigsten verschenkt?

Auf dem ersten Rang landen die eigenen Kinder mit einem Anteil von 43 Prozent. 42 Prozent verschenken Adventskalender an den Partner oder die Partnerin. Aber auch der Anteil der Käufer für die Eigennutzung ist erheblich gestiegen. Er lag 2018 noch bei rund 9 Prozent und macht in diesem Jahr etwa 14 Prozent aller Käufer aus. Außerdem zeigt sich ein Trend zum Kauf der Kalender, die selbst befüllt werden können. Diese Variante wählten im vergangenen Jahr etwa 20 Prozent und im aktuellen Jahr rund 23 Prozent. Auch selbstgebastelte Versionen sind auf dem Vormarsch. 2019 verschenken etwa 17 Prozent der Befragten Adventskalender „Marke Eigenbau“. Füllungen mit Schokolade sind mit 61 Prozent bei Frauen und 68 Prozent bei Männern die beliebteste Art der Kalender für die Vorweihnachtszeit. 34 Prozent der Frauen und 22 Prozent der Männer bevorzugen Kalender mit kleinen Geschenken hinter den Türchen. Die zwei weiteren Ränge beim beliebtesten Inhalt belegen Kosmetikartikel und Spielzeug.

Quelle: YouGov